Gemeinde Hohberg

Seitenbereiche

Volltextsuche

Herzlich Willkommen in Hohberg
Navigation

Seiteninhalt

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

 

Veröffentlichung der Corona-Verordnung

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) vom 23. Juni 2020, gültig ab 1. Juli 2020 (PDF)

Begründung zur Corona-Verordnung vom 23. Juni 2020 (PDF)

Konsolidierte Fassung der Corona-Verordnung, gültig ab 29. Juni 2020 (PDF)

Vierte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 16. Juni 2020 (PDF)

Konsolidierte Fassung der Corona-Verordnung, gültig ab 15. Juni 2020 (PDF)

Dritte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 9. Juni 2020 (PDF)

Zweite Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 26. Mai 2020 (PDF)

Erste Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 16. Mai 2020 (PDF)

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) vom 9. Mai 2020 (PDF)

Siebte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 2. Mai 2020 (PDF)

Sechste Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 23. April 2020 (PDF)

Fünfte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 17. April 2020 (PDF)

Vierte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 9. April 2020 (PDF)

Dritte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 28. März 2020 (PDF)

Zweite Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 22. März 2020 (PDF)

Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Verordnung vom 20. März 2020 (PDF)

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) vom 17. März 2020 (PDF)

Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung – CoronaVO) vom 16. März 2020 (PDF)

 

 

Das Rathaus Hofweier und die Ortsverwaltungen Diersburg und Niederschopfheim sind ab 04. Mai wieder für Bürgerinnen und Bürger zugänglich

 

Es wird empfohlen beim Betreten der Gebäude einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Auch die Abstandsregelung von mindestens 1,5 m ist von den Besuchern zu beachten.

 

Die Gemeindeverwaltung bittet darum, den Gang aufs Rathaus oder auf die Ortsverwaltung und den Bauhof nur auf dringende Angelegenheiten zu beschränken und so weit möglich telefonisch oder per Email Kontakt mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufzunehmen, um volle Wartebereiche und Begegnungsverkehr zu vermeiden.

 

Besucher werden gebeten das Rathaus Hofweier über den Haupteingang (Freiburger Straße) zu betreten und über den Nebeneingang/Polizei zu verlassen. Bodenmarkierungen weisen dabei den Weg. Außerdem stehen Händedesinfektionsmittel zur Verfügung.

 

Erweitertes Angebot der Notbetreuung


Die Gemeinde Hohberg erweitert ab Montag, 27.04.2020 das Angebot der Notbetreuung.
Anspruch auf die Erweiterte Notbetreuung haben Kinder, wenn beide Elternteile oder der/die Alleinerziehende einer präsenzpflichtigen Tätigkeit außerhalb der Wohnung nachgehen und für den Arbeitgeber unabkömmlich sind. Der Grund für die Unabkömmlichkeit ist anzuzeigen. Des Weiteren müssen betroffene Eltern erklären, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.
Für die Anmeldung zur Notbetreuung steht unter diesem Text das Anmeldeformular sowie die Arbeitgeberbescheinigungen zur Unabkömmlichkeit zur Verfügung. Selbstständige und Freiberufliche haben die Arbeitgeberbescheinigungen zur Unabkömmlichkeit mittels einer Eigenerklärung ebenfalls auszufüllen. Das Anmeldeformular und die Arbeitgeberbescheinigungen sind vollständig ausgefüllt an notbetreuung(@)hohberg.de zu senden. Nach Überprüfung durch die Gemeinde werden die Betroffenen schnellstmöglich informiert.
Die maximale Anzahl an Betreuungsplätzen liegt bei der Hälfte der üblichen Gruppengröße bzw. bei der Hälfte des Klassenteilers. Liegen mehr Anmeldungen vor als Betreuungsplätze zur Verfügung stehen, werden vorrangig systemrelevante Eltern und Alleinerziehende berücksichtigt. Nach aktuellem Stand wird für die Notbetreuung die übliche Gebühr erhoben.

 

Für Arbeitgeber, die Mitarbeiter mit Wohnsitz in Frankreich beschäftigen:

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus hat die Bundesrepublik Deutschland am 15.3.2020 mit Wirkung zum 16.3.2020 ab 8 Uhr bis auf Weiteres Grenzkontrollen beschlossen. Demnach dürfen nur noch Reisende mit triftigem Grund in die Bundesrepublik einreisen. Dazu zählen der Warenverkehr und der Berufspendlerverkehr. 

Das folgende Formular kann für den Grenzübergang von Frankreich nach Deutschland benutzt werden. Weitere Einzelheiten zum Vorgehen finden sich auf zweiten Seite des Formulars: 

https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpf/Seiten/pressemitteilung.aspx?rid=2245

 

Schließung der Kindertagesstätten und Schulen

Seit Dienstag, 17.03.2020 bis Ende der Osterferien bleiben alle Schulen und Kindertagesstätten in Baden-Württemberg geschlossen. Das hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bei einer Pressekonferenz in Stuttgart bekanntgegeben. Zudem werden öffentliche Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern untersagt.
Notbetreuung für Kinder aus der Gemeinde Hohberg

Für Kinder von Eltern, in denen beide Elternteile in Einrichtungen arbeiten, die  zur sogenannten kritischen Infrastruktur zählen.
Zu den Bereich der kritischen Infrastruktur zählen insbesondere
1) die Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten)
2) die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz)
3) die Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung)
4) die Lebensmittelbranche.
Zur Koordinierung des Betreuungsbedarfs wenden Sie sich bitte per E-Mail an notbetreuung(@)hohberg.de. Bitte füllen Sie das unten stehende Formular ergänzend aus und hängen Sie das an Ihre Mail an.
Weitere Informationen erfolgen seitens der Gemeindeverwaltung am Montag.

 

Gemeinde Hohberg setzt Gebühren für Kindertagesstätten und Schulkindbetreuung für April aus

Seit dem 17.03.2020 sind die Schulen und Kindertagesstätten im Land Baden-Württemberg geschlossen.
Die Gemeinde Hohberg möchte in Übereinkunft mit den Kirchengemeinden alle Familien in der derzeit schwierigen Lage finanziell entlasten und setzt deshalb die Betreuungsgebühren für die Schulkindbetreuung und für die Betreuung in den Kindertageseinrichtungen für den Monat April aus.
Familien, die der Gemeinde oder der Kirche eine Abbuchungsermächtigung erteilt haben, brauchen nichts zu tun. Die Abbuchung für den Monat April wird einfach ausgesetzt. Familien mit Dauerauftrag sollten diesen für April stornieren.
Für Familien, die die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen, gilt dies nicht.

 

Bestattungen während der Corona-Krise in Hohberg 

Die Katholische Kirchengemeinde Schutterwald-Hohberg-Neuried hat im Rahmen der Vorgaben der Erzdiözese und der Landeskirche im Zusammenhang mit den evangelischen Kolleg*innen sich auf eine einheitliche Handhabung der Bestattungen während der Corona-Krise geeinigt. Dies wurde auch mit den politischen Gemeinden abgestimmt.

 

Folgende Grundregeln gelten:

- Bestattungen finden nur im engsten Familienkreis statt (Richtzahl 10-12 Personen).

- Die Aussegnungshallen werden nicht benutzt. Die Feier findet im Freien, am Grab statt.

- Auf Kondolenzbücher und "Weihwasser für alle" wird verzichtet.

- Erde wird zur Verfügung gestellt, ohne Schaufel.

 

 

Informationen für pflegende Angehörige

das neuartige Coronavirus stellt vor allem für älteren Mitmenschen eine große Gefahr dar. Viele pflegende Angehörige sind deshalb verunsichert. Im Folgenden ist ein Informationsblatt mit Verhaltens- und Hygieneempfehlungen für die häusliche Versorgung zum download beigefügt. 

 

 

Informationsblätter der Polizei

Die aktuelle Situation fordert viel von den Menschen, fördert aber gleichzeitig auch die Solidarität und die (Nachbarschafts-)Hilfe.

So unterstützen zahlreiche ehrenamtliche Helfer andere Personen, die beispielsweise in häuslicher Quarantäne oder sonst hilfsbedürftig bzw. gefährdet sind durch die Erledigung von Einkäufen oder Ählichem.

 

Um sowohl Helfer als auch Hilfesuchende vor evtl. Schäden zu bewahren, wurden durch die Polizei die foldenden Informationsblätter entwickelt, auf denen wichtige Verhaltenstipps zusammengefallst sind. 

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Hohberg gepflegt.
Bitte wenden Sie sich bei Neueinträgen, Änderungen oder Anregungen an die Gemeinde Hohberg.

Kontakt

Gemeinde Hohberg
Freiburger Straße 32,
77749 Hohberg
Tel.: 07808 88-0, Fax: 07808 88-49
E-Mail schreiben